Fotogalerie der
Bilora Special-Box

Die Bilora Spezial-Box wird zusammen mit der Bilora Standard-Box 1954 auf der Photokina vorgestellt. Entgegen der qualitativ schlechteren Schwester verfügt die Special-Box über ein beledertes Gehäuse und einer einschwenkbaren Nahlinse für den Bereich von 1,5 - 3m und ist für einen Aufpreis von 2,50 DM für 14,50 DM im Handel erhältlich.
Meine Bilora Special-Box ersteigerte ich im August 2010 bei ebay für 11,28 Euro incl. Versandkosten. Sie erreichte mich in einem tadellosen Zustand. Ich testete sie im September 2010 in der Schweiz.

Für Farbaufnhamen ist die Optik etwas schwach auf der Brust und daher wirken sie sehr blass. Doch für Landschaftsaufnahmen verfügen sie über ausreichend Tiefenschärfe.

Die Brückenbauwerke am Doubs sind ebenfalls scharf getroffen.

Das mit Wilden Wein bewachsene Haus im französischem Soulce fotografierte ich noch mit einer EXA 1a. In beiden Galerien kann man deutlich die Unterschiede in Farbe und Kontraste erkanen.
Ein Klick verlinkt zum Direktvergleich.
Bei dem Foto von der Kirche im Abendlicht sieht man deutlich einige Beschädigungen, die von der Kamera am Film hinterlassen wurden.

Die Fahrzeugaufnahmen sind auch gut gelungen. Wobei der CitroŽn Acadiane im Nahbereich mit der Nahlinse sehr gut abgebildet ist.

>
Bilder:
- Val du Doubs, Kanton Jura, Schweiz
- Saint-Ursanne-Viadukt / Am Doubs in Soubey, Kanton Jura, Schweiz.
- In Soulce, Département Territoire de Belfort, Frankreich / Porrentruy, Kanton Jura, Schweiz.
- CitroŽn Acadiane / C.P. E164, Kanton Jura, Schweiz

Zurück zur Übersicht

technische Daten